Passo del Vivione
(Lombardei, Lago d´Iseo)
 
 
Passo del Vivione... Passo del Vivione ...
 
Noch nie gehört. In Tourenbeschreibungen kommt der Name auch selten vor. Der Denzel hat ihn natürlich in seinem Repertoire (Nummer 369)- habe auch nichts anderes erwartet. Der Pass liegt in der Lombardei. Nördlich des Lago d´ Iseo. Also für die nächste Italientour diesen Pass vormerken.
 
 
Passo del VivioneDie Anfahrt erfolgte über Breno und Boário Terme durchs Valle di Scalve nach I Fondi. Das Wetter war an diesem Tag sehr regnerisch. Kurz hinter Schilpário kamen uns zwei BMW-Fahrer entgegen, die uns nicht nur auf Grund des schlechten Wetters sondern auch wegen der schmalen Strasse von einer Befahrung abrieten. Ich zitiere: "Das ist verdammt eng da oben". Übrigens, das Duo setzte sich aus einer Jubiläums R 1100 RT, wie ich sie fahre und einer R 1100 GS zusammen.
 
 
Rast am VivioneWir hatten uns den Pass vorgenommen und wenn sture Ostwestfalen... aber lassen wir das lieber. Das Wetter klarte etwas auf und wir machten uns an den Aufstieg. Gut, dass wir nicht auf die Kollegen gehört hatten. Uns erwarteten kaum zwei Meter breite Sträßchen und noch engere Kehren mit einem inneren Höhenversatz von zum teil mehr als einem halben Meter.  Bedeutet also, ob Rechts- oder Linkskurve - immer schön außen fahren.
 
Die Vivione-Pass-Straße verlangt auf einigen Abschnitten schon Erfahrungen mit schwierigen Bergstrecken und fahrerisches Können. Ausweichmanöver auf solch engen Straßen sind für Dickschiffe wie die RT wirklich nicht einfach, wenn nicht sogar unmöglich.
 
 
Alpenseite